Ad hoc Meldungen

CENTROTEC Quartalsergebnis durch einmalige Sonderabschreibungen auf CENTROSOLAR-Beteiligungswert und Photovoltaik-Aktivitäten deutlich unter Erwartungen – Jahresprognose wird nicht erfüllt

07. November 2011

Brilon, 07. November 2011: Das Ergebnis der CENTROTEC Sustainable AG wird im dritten Quartal 2011 aufgrund einer Bewertungsanpassung der CENTROSOLAR-Beteiligung und der Bereinigung des Geschäftsportfolios bei Photovoltaik-Aktivitäten durch einmalige, nicht liquiditätswirksame Sondereffekte belastet. Der CENTROTEC-Vorstand beschloss in seiner heutigen Sitzung, dass für die Bewertung der 26%-Beteiligung an der CENTROSOLAR Group AG aufgrund der Unsicherheit des Photovoltaikmarktes ein Impairment in Höhe von ca. 15 Mio. EUR durchgeführt wird, was auf Ebene des Finanzergebnisses zu einer einmaligen, nicht liquiditätswirksamen Abschreibung in gleicher Höhe führt. Daneben wird das Geschäft mit integrierten Energiedachsystemen für Photovoltaik und Solarthermie nicht weiter fortgeführt und steht zum Verkauf; der Vertrieb von Photovoltaik-Komplettsystemen wird weitgehend eingestellt. Aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs asiatischer Photovoltaik-Anbieter und dem daraus resultierenden Preisdruck sind die erforderlichen Margen, insbesondere bei hochwertigen Energiedachsystemen mit hohem ästhetischem Anspruch, in den von CENTROTEC adressierten Marktsegmenten nicht erreichbar. Darüber hinaus werden kleinere Randaktivitäten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, wie zum Beispiel das Geschäft mit Wirbelsäulenimplantaten in der Schweiz, nicht weiter fortgeführt. Letzteres führt zu einer Sonderabschreibung von ca. 2 Mio. EUR. Insgesamt betragen die nicht liquiditäts-, aber EBIT-wirksamen Sonderabschreibungen, die ansonsten vorwiegend aus der Einstellung von Photovoltaik-Aktivitäten resultieren, ca. 9 Mio. EUR.

Für das laufende Geschäftsjahr wird beim Umsatz die Untergrenze der Prognose von 520 Mio. EUR nach einem Vorjahreswert von 480 Mio. EUR erreicht. Das zuletzt auf 40 Mio. EUR prognostizierte operative Ergebnis (EBIT) wird auf Gesamtjahressicht ca. 25 bis 35 % unterhalb des Vorjahresergebnisses von 36,2 Mio. EUR liegen. Das Ergebnis je Aktie (EPS) wird nach einer Prognose von zuletzt 1,35 bis 1,45 EUR insbesondere durch die Abschreibung auf den CENTROSOLAR-Beteiligungswert sowie den At-Equity Ergebnisanteil nach einem Vorjahreswert von 1,54 EUR im niedrigen negativen Cent-Bereich liegen.

Nach der Bereinigung des Geschäftsportfolios, insbesondere im Photovoltaik-Geschäft, ist für 2012 auf der Grundlage der positiven Rahmenbedingungen und starken Marktposition der CENTROTEC-Unternehmen im Kerngeschäft mit einer Fortsetzung der grundsätzlich positiven Geschäftsentwicklung der vergangenen Jahre zu rechnen. Die in 2011 verfehlte Jahresprognose für das operative Ergebnis (EBIT) sollte damit im kommenden Geschäftsjahr 2012 auf jedem Fall erreicht werden. Eine genaue Jahresprognose 2012 wird wie üblich zu Beginn des neuen Geschäftsjahres veröffentlicht, die detaillierten Ergebnisse zum dritten Quartal 2011 werden am 10. November veröffentlicht.

CENTROTEC Sustainable AG
Die CENTROTEC Sustainable AG ist mit ihren Tochtergesellschaften in mehr als 50 Ländern vertreten. Zu den wichtigsten Konzerngesellschaften gehören Wolf Heiztechnik, Brink Climate Systems und Ned Air, die sich im Segment Climate Systems auf Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik, darunter Solarthermie-Systeme, Wärme­pumpen, BHKW, Klimatisierungs- und Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung für Wohnhäuser und gewerb­lichen Einsatz spezialisiert haben sowie Ubbink und Centrotherm, die sich im Segment Gas Flue Systems auf Kunststoffabgas- und Luftführungssysteme sowie Solarsystemkomponenten spezialisiert haben. CENTROTEC ist damit der einzige börsennotierte Komplettanbieter von Solarthermie-Systemen und Energiesparlösungen im Gebäude in Europa.

CENTROTEC Sustainable AG, Am Patbergschen Dorn 9,
D-59929 Brilon
ISIN: DE0005407506, WKN: 540750
Indizes: SDAX, Prime All Share, Prime Industrial
Heimatbörse: Frankfurt/ Main
      
      
Für weitere Informationen wenden Sie sich an:
 
CENTROTEC Sustainable AG
Carsten Vogt, Tel.: +49 (0) 2961 96631-103

oder:
MetaCom GmbH
Georg Biekehör, Tel.: +49 (0) 6181 982 80 30

Aktuelles

13.11.2014 | Pressemeldung
CENTROTEC im dritten Quartal bei Umsatz und Ergebnis leicht unter Vorjahr
31.10.2014 | Ad hoc
Geschäftsentwicklung im 3. Quartal knapp unter Vorjahr – Ergebnisprognose wird angepasst
Downloads

CENTROTEC in den Medien

Börsen Radio Network, 03.12.2014,
CENTROTEC: Interview mit Anton Hans, CFO Link zum Beitrag
Börsen Radio Network, 03.12.2014,
CENTROTEC: Interview mit Anton Hans, CFO Link zum Beitrag
Börsen Radio Network, 14.08.2014,
CENTROTEC: Interview mit Anton Hans, CFO Link zum Beitrag
Börsen-Zeitung, 15.05.2014,
Führungswechsel belastet Quartalsgewinn von Centrotec Link zum Beitrag
Börsen Radio Network, 14.05.2014,
CENTROTEC: Interview mit Dr. Thomas Kneip Link zum Beitrag