Ad hoc / Pressemitteilung

Geschäftsentwicklung im 3. Quartal unter den Erwartungen – Ergebnisprognose angepasst

13. November 2017

Im dritten Quartal 2017 stieg der Umsatz des CENTROTEC-Konzerns um 1,8% auf 154,6 Mio. EUR (Vorjahr 151,9 Mio. EUR). Kumuliert über die ersten neun Monate des Geschäftsjahres war eine Steigerung um 3,0% auf 428,4 Mio. EUR (Vorjahr 415,7 Mio. EUR) zu verzeichnen. Zu diesem Wachstum trugen, sowohl im Quartal, als auch im gesamten bisherigen Jahresverlauf, alle drei Segmente bei. Das operative Ergebnis (EBIT) lag im 3. Quartal 2017 mit 13,4 Mio. EUR um 8,8% unter dem Vorjahreswert von 14,6 Mio. EUR. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wurde ein EBIT von 19,2 Mio. EUR und damit 17,3% weniger als im Vorjahr (23,2 Mio. EUR) erwirtschaftet. Das Ergebnis je Aktie (EPS) belief sich im 3. Quartal 2017 auf 0,49 EUR (Vorjahr 0,55 EUR) und in den ersten neun Monaten 2017 auf 0,62 EUR (Vorjahr 0,78 EUR).
Die ersten quantifizierbaren Erfolge der Internationalisierungsanstrengungen und die gute Entwicklung im Klima- und Lüftungsgeschäft stehen im bisherigen Jahresverlauf einer deutlich hinter den Erwartungen zurückbleibenden Entwicklung am deutschen Heizungsmarkt gegenüber.
Aufgrund der sich hieraus ergebenden ungünstigeren Zusammensetzung der Umsätze hinsichtlich Markt- und Produktmix, die sich auch im Oktober fortgesetzt hat, wird die Ergebniserwartung (EBIT) auf nunmehr 28 bis 30 Mio. EUR nach unten korrigiert. Die Prognose für den Umsatz wird dahingegen voraussichtlich erreicht und auf den mittleren Bereich der ursprünglichen Prognosebandbreite von 575 bis 600 Mio. EUR präzisiert.

CENTROTEC Sustainable AG
Die CENTROTEC Sustainable AG ist über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner in rund 50 Ländern vertreten. Zu den wichtigsten Konzerngesellschaften gehören Wolf, Brink Climate Systems und Ned Air, die sich im Segment Climate Systems auf Heizungs- Klima- und Lüftungstechnik, darunter Solarthermie-Systeme, BHKW und Wohnungslüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung spezialisiert haben sowie Ubbink und Centrotherm, bei denen im Segment Gas Flue Systems der Fokus auf Abgas- und Luftführungssysteme liegt. CENTROTEC ist damit der einzige börsennotierte Komplettanbieter für Heiz- und Klimatechnik sowie Solarthermie und Energiesparlösungen im Gebäude in Europa.

 

CENTROTEC Sustainable AG, Am Patbergschen Dorn 9,
D-59929 Brilon
ISIN: DE0005407506, WKN: 540750
Heimatbörse: Frankfurt/ Main
Indizes: Prime All Share, Prime Industrial
      
      
Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

CENTROTEC Sustainable AG
Carsten Vogt, Tel.: +49 (0) 2961 96631-103

oder:
MetaCom GmbH
Georg Biekehör, Tel.: +49 (0) 6181 982 80 30

Aktuelles

13.11.2017 | Ad hoc
Geschäftsentwicklung im 3. Quartal unter den Erwartungen – Ergebnisprognose angepasst
31.08.2017 | AH 2017
CENTROTEC platziert Schuldschein über 90 Mio. EUR
Downloads

CENTROTEC in den Medien

WOLF treibt internationalisierung voran, 30.05.2017,
Börsen-Zeitung, 19.04.2016,
Centrotec sucht nach Akquisitionschancen Link zum Beitrag
Börsen Radio Network, 08.04.2016,
Centrotec erhöht Dividende und will 2016 investieren – auch durch Zukäufe? "Wir haben die... Link zum Beitrag
Börsen Radio Network, 06.04.2016,
Centrotec setzt auf Internationalisierung und Smart Home – Vorstand Dr. Thomas Kneip im... Link zum Beitrag
Börse online, 03.09.2015,
Artikel in Börse online, Heft 35/2015, „Hier stimmt nicht nur das Klima“ Link zum Beitrag